Irres Spitzenspiel ⚽ Schlacke11 vor über 500 Zuschauer mit Last-Minute-Sieg!

Die Liga hat einen neuen Spitzenreiter 💯

Nachdem die Voraussetzungen des Flutlichtspiels bereits nahezu perfekt waren, wurde der Ausgang des Spiels absolut Drehbuchreif.

Das lag vor allem an dem völlig verrückten Spielverlauf…

Der Gast von der SG Gera-Pforten/Lusan trainierte bereits im voraus auf dem Schlacke-Trainingsplatz in Lusan und ließ sogar letzte Wehwechen kurz vor Anpfiff per Physio wegmassieren.

Vor exakt 507 Zuschauern und gefühlten 40 bis 50 weiteren Spielbeobachter aus den oberen Gärten ging es ins heiß ersehnte Spitzenspiel zweier bis dato noch ungeschlagenen Teams.

Die Schlacke11 empfing den Tabellenführer
Die Fans waren bereit!

Die Gäste vom Erdbeerfeld starteten besser ins Geschehen und zeigten durchaus ihre spielerische Klasse. Mit Glück und guter Paraden unseres Keepers Klewer konnte ein schneller Rückstand vermieden werden.

SVL – Keeper Klewer mit einer Riesenparade!


Unsere Schlacke11 kam lediglich per ruhendem Ball oder kleinerer Fehler der Gäste vors Pfortener Gehäuse. Jedoch ohne größere Gefahr.
In Minute 33 war es dann Scholz, der nach einer Ecke aufmerksam agierte und ins lange Eck einschob. Der 0:1-Rückstand war zu dem Zeitpunkt verdient!

Bis zur Pause blieb es beim Spielstand und Spielertrainer Sänger wusste welche Ansprache nun folgen sollte.

Die Langenberger Anhänger hatten mindestens ein Tor verdient

Direkt nach dem Seitenwechsel verschoben sich leicht die Verhältnisse. Nun war es unsere Schlacke11, welche entscheidende Zweikämpfe gewann und Angriffsbemühungen der Pfortener besser verteidigte.
Es lag tatsächlich mehr Hoffnung in der Luft, vor allem weil die Pfortener Hintermänner mehr zuließen.
In Minute 74 nutzten Mittelberger und Hill ein Fauxpas der gegnerischen Defensive aus. Mittelberger legte in den 16er quer, Riedel stoppte den Ball und Hill schob den Ball ins Eck – 1:1 ⚽
Der Jubel war groß, unser Team war wieder im Rennen!

Die Pfortener Anhänger hatten den Ausgang des Spiels nicht verdient. Guter Support!

Die Schlussphase wurde nochmal spannend, als die Pfortener zwei gute Freistoßsituationen ungenutzt ließen und die Kontermöglichkeiten unserer Schlacke11 jeweils durch die Linienrichterfahne gestoppt wurden.

Als sich alle Anwesenden fast mit dem Remis abgefunden haben, sollte noch eine Aktion für Zündstoff sorgen.

90′ +3 min
Ein langer Ball auf Hill konnte nicht rechtzeitig verteidigt werden, sodass dieser den Ball zu Riedel servierte.
Aus gut 18m versenkte Riedel den Ball über den Gäste – Keeper in die Maschen. 2:1 ⚽

Der Jubel kannte fortan keine Grenzen, das Sportfeld tobte und der Schlusspfiff folgte kurz darauf. Es brach eine Extase der Euphorie aus! Spieler und Fans lagen sich in den Armen – sogar Freudentränen flossen. Mit solch einer Entwicklung unseres Teams hat keiner gerechnet.

Mit dem Sieg rutscht unsere Schlacke11 an der SG Gera-Pforten/Lusan vorübergehend vorbei.

Wir bedanken uns trotzdem bei dem fairen Gast für einen tollen Fußballabend. Ohne die Zustimmung der Pfortener wäre solch ein Flutlichtevent nicht möglich gewesen. Weiterhin wünschen wir dem spielstärkeren Gast viel Erfolg für die weiteren Aufgaben.

Am Samstag reist unsere Schlacke11 tatsächlich mal als Tabellenführer zur nächsten Hürde. Beim VfL 1990 Gera gilt es dann weiter: Punkte holen für den frühzeitigen Klassenerhalt!

Großes Danke nochmal an alle Helfer, Supporter, Fans, Unterstützer, unseren SchlackeKids fürs Spalier stehen usw. 💪🏻

Wir sind auf weitere tolle Erfolgsgeschichten unsere Schlacke11 gespannt!

Nur der SVL 💙💛

Lass andere deine Meinung zum Thema hören ...